Die ILIAS-Lernplattform elearning.physik.uni-frankfurt.de

Unser Kernprojekt ist die Pflege und Wartung unserer ILIAS-Installation. ILIAS ist ein freies Lernmanagamentsystem und erfüllt am Fachbereich die Funktion, die universitätsweit durch OLAT und an anderen Fachbereichen zB durch Moodle erbracht wird.

Unsere eigene Lernplattform zeichnet sich durch kurze Wege aus: Der Kontakt zu Lehrenden ist unmittelbar gegeben. Durch die "Inhouse-Betreuung" können wir bei Problemen wenn gewünscht sofort im Büro vorbeikommen, um Hilfestellung zu gewährleisten. Unsere ausgezeichnete Rolle als einzige eLearning-Plattform an der Universität, die ausschließlich von Studierenden betrieben wird, gewährt uns Spielraum, um unkonventionell neue Dinge auszuprobieren. So waren wir die ersten, die eine mobil-Version der Lernplattform angeboten haben oder Unterstützung für WebDAV anboten. Auch sind wir ständig dabei, unsere Software technisch attraktiver zu machen. Entstanden ist dabei etwa eine alternative ILIAS-Startseite als Erweiterung zur Standardsoftware.

Ein Lernmanagamentsystem wird von Studierenden oft als etwas empfunden, was ihnen auf dem Weg zu den gewünschten Lernmaterialien im Weg steht. Da wir selbst Studierende sind, verstehen wir die Probleme und arbeiten an Lösungen, unsere Software attraktiver zu gestalten. So führen bei uns weniger Klicks zum Ziel. Wir erleben im PhysikOnline-Team, dass Lernplattformen niemandem Spaß machen. Deswegen suchen wir nach Alternativen, um den Wünschen von Lehrenden gerecht zu werden. Auf diesem Weg ist zum Beispiel das Projekt POKAL entstanden. Auch die Podcast-Wiki Physik ist ein Produkt unseres Brainstormings, eLearning-Alternativen aufzuzeigen.

Als studentisches Projekt verstehen wir uns als Sprachrohr und Wegbereiter einer neuen Generation der Studierenden, die in den Medien oft als Digital Natives bezeichnet wird. Wir sind stolz darauf, an der Goethe-Universität mit Einrichtungen wie StudiumDigitale oder dem Starken Start zusammenarbeiten zu können. Die exponierte Situation der Goethe Universität als Vorreiter des eLearnings in der deutschen Bildungslandschaft sorgt für eine Fülle an Grants, die zur hohen Qualität an neuartigen eLearning-Angeboten beitragen. Dort treten wir sowohl selbst als Akteure auf — etwa als Initiatoren von SeLF-Projekten (Studentischer eLearning-Förderfonds) — als auch beratend für neue Projekte. Dabei verweisen wir oft auf die selbstorganisierte Struktur unseres Projektes. Niemals wegdenken tun wir dabei unsere Hauptaufgabe, die ILIAS-Lernplattform zu betreuen.

Weiterführende Informationen zum ILIAS

Die eLearning-Plattform von PhysikOnline kann mit universitätsweiter Benutzerkennung des Hochschulrechenzentrums genutzt werden. Auch ohne Login sind viele Inhalte zugänglich. Im Bereich Über PhysikOnline gibt es in das System integrierte Hilfeseiten.

In der Projektorganisation zum ILIAS finden sich zahlreiche Hintergrundinformationen zu unseren Neuerungen im Semesterturnus. Auf der Projektseite dokumentieren wir öffentlich, wie wir zB. Nutzungsvereinbarungen und Datenschutzerklärungen erarbeiten oder die Benutzerschnittstelle diskutieren. Für Interessenten am ILIAS-Unterbau gibt es Informationen zu den Plugins, die wir geschrieben haben.