PhysikOnline Team-Tracker elearning.physik.uni-frankfurt.de/projekt

Der PhysikOnline Team-Tracker ist das Herzstück der Organisation von PhysikOnline. Es handelt sich um eine Projektmanagamentwebsite, die mit dem Grundsatz betrieben wird, eine Information nur wenn nötig geheimzuhalten. Dadurch ist seit 2011 ein umfassendes Kompedium von über 1200 Problemen mit ihren Lösungen sowie hunderten von Dokumentationsseiten um das PhysikOnline-Projekt entstanden. Diese enorme Wissenssamlung vereinfacht den Generationenwechsel im studentischen Projekt und zeigt, dass Universitätsverwaltung nicht grau und intransparent sein muss, sondern bunt und vom Mitmachen leben kann.

Der POTT besteht aus verschiedenen Modulen, die zusammen eine Website bilden: Die wichtigsten sind Wikis, Tickets und Meilensteine. Jedes PhysikOnline-Mitglied hat einen Benutzeraccount, um Inhalte schreiben zu können. Und natürlich gibt es im POTT auch Dokumentation zum POTT selber.

Der POTT wurde als Werkzeug für Projekte erstmals 2012 in dem Blogartikel Wirfs in den POTT vorgestellt. Zwei Jahre später, 2014, haben wir eine statistische Analyse unserer Kommunikationsformen gemacht und im Blogartikel Projektmanagament ohne E-Mails veröffentlicht.

Der POTT stellt eine Konstante da, die wir mit noch keinem Änderungswillen ersetzen konnten. So haben wir zwischenzeitlich das POKAL-JIRA betrieben (51 Tickets, im Jahr 2013). Für einzelne Projekte gibt es separate Bugtracker, zB. den URLshorter auf Github. Auch für RiedbergTV wird mit Confluence eine Alternativsoftware gesucht. Der POTT ist sicher nicht optimal, aber es zeigt sich, dass man hartnäckig rütteln muss, um ihn loszuwerden. Zu einfach integriert er sich in den Arbeitsfluss und ist entsprechender Bestandteil der täglichen Arbeit bei PhysikOnline.

Mitarbeiter bei POTT: